4. LänderSonntag Polen: 3. April 2011

Unsere polnischen Mitbürger - Der perfekte LänderSonntag?

Die Sensation des ersten April-Wochenendes 2011 in Höhenkirchen-Siegertsbrunn war der polnische LänderSonntag des örtlichen Arbeitskreises ZusammenLeben. Über 800 Gäste wurden mit einem mustergültig organisierten und moderierten Tag verwöhnt. „Das ist ein perfekter LänderSonntag. Besser geht’s nicht“, war Arbeitskreisleiter Dr. Mathias Mooz voll des Lobes für das von Irena Machalica und Stefan Bachmaier angeführte polnische Team, „Es ist kaum zu glauben, was dieses 24-köpfige Team der insgesamt 57 polnischen Mitbürger in der Gemeinde geleistet hat.“

Organisationstalent Stefan Bachmaier sorgte für beste Stimmung und führte die Gäste über die gesamte Veranstaltung durch das Programm. Die Chefkoordinatorinnen Donata Bachmaier und Jolanta Swoboda gewährleisteten den reibungslosen Ablauf der Feier in den sechs verschiedenen Bereichen der prächtig und stilvoll dekorierten Erich Kästner-Schule. In der Schulturnhalle als Hauptveranstaltungsort wechselten Einlagen der temperamentvollen Folkloregruppe „Polonia“, des polnischen Musikers Karol Janischek mit Gesang und Keyboard, der Sängerin Agnieszka Wczasek, der Kindertanzgruppe der Polnischsprachigen Katholischen Mission München II in Neuperlach und der Roof Band aus dem Ort. Das reichhaltige landestypische Buffet war dauerhaft in Turnhalle und Biergarten im Innenhof geöffnet. Aufgrund des schönen Wetters erfreute sich der zweite Biergarten vor dem Haupteingang der Schule großer Beliebtheit.

Kinder waren während der gesamten Veranstaltung von kostenlosem professionellem Kinderschminken sowie den Spiel- und Malmöglichkeiten im Kinderbereich fasziniert. Mitbürger erweiterten ihre Sprachkenntnisse in zwei Sprachkursen „Polnisch für Jedermann“ von Danuta Malota von der Volkshochschule SüdOst mit anschließendem interessantem Quiz. In der Schulaula rundeten ein Infostand mit Unterlagen und eine Ausstellung über Polen von Anita Lidzbarski, eine umfangreiche Kunstausstellung über das Land von Kristina Langer, eine Bernsteinausstellung von Josef Ramczekowski sowie eine fortlaufende Bilder- und Filmschau das Kulturfest ab. Schlesische Wurstwaren des Metzgers Georg Sereda zum Mitnehmen standen vor der Schule zum Verkauf.

Das polnische Team konnte sogar als Sponsoren das Generalkonsulat der Republik Polen in München, Europäische Schule München, METRO Brunnthal, Bäckerei Traublinger, Getränke Geißler, Gasthof Alter Wirt Höhenkirchen und die Druckerei Hans Käsbauer für ihren großen Tag gewinnen.

Fotos