Ein Artikel fürs Gemeindeblatt vom 30.11.2013, der dann im Gemeindeblatt

im Januar erscheint

 

 

Arbeitskreis " Ortsentwicklung und Mobilität „

  

Der AK bei der Bürgerversammlung am

19. November2013

 

 

Anlässlich der Bürgerversammlung der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn am 19. November 2013 stellte der Arbeitskreis „Ortsentwicklung und Mobilität“ der Zukuftswerkstatt seine aktuellen Projekte vor.

So wurden die Bürger informiert, dass zur Umsetzung des Radwegekonzeptes bereits die Posten gesetzt worden sind und im Frühjahr 2014 mit der Montage der Wegweiser begonnen werden kann. Auf Anregung vieler Bürger hat sich der Arbeitskreis mit dem Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München auch geprüft, inwieweit auf der Bahnhofstraße eine Radwegemarkierung realisiert werden kann. Dies erscheint leider derzeit wegen Platzmangel und gesetzliche Vorgaben nicht möglich.

Auf großes Interesse stießen auch die Entwürfe des Arbeitskreises „ Ortsentwicklung und Mobilität „ und des Straßenbauamtes für die Neugestaltung der Kreuzung an der Friedenseiche (Bahnhofstraße / Münchner Straße), die auch schon im Bauausschuss vorgestellt worden waren.

Zudem konnten die Bürger in einer Umfrage ihre Verbesserungsvorschläge zur S-Bahn-Anbindung äußern. Besonders wichtig war bei den Umfrageteilnehmern die Erhöhung der Pünktlichkeit sowie die Verkürzung der Schrankenschließzeiten, gefolgt von günstigeren Tarifen und eine größere Sauberkeit des Bahnhofsgeländes.

Einige Bürger kritisierten die derzeitige Anbindung des neuen EDEKA Marktes.

Zu einem sei die Zufahrt sehr schmal und zum anderen fehle auf der östliche Seite eines Fußgängerweges.

Die Anregungen und Wünsche hat der Arbeitskreis „Ortsentwicklung und Mobilität“ auf der letzten Sitzung des Hauptverwaltungsausschusses am 28. November 2013 vorgetragen.

 

 

 

MfG der Arbeitskreissprecher " Ortsentwicklung und Mobilität „ Markus Pfuhler