Auf welchen Spielplatz gehen wir denn heute?

Wo und wie unsere Kinder draußen spielen können, ist eines der Themen, mit denen sich die Gruppe „Visionen“ des Arbeitskreises Kind & Familie akut beschäftigt.

Auf der Homepage der Gemeinde (www.hoehenkirchen-siegertsbrunn.de/de/Gemeindeleben/Familie-Bildung/Spielplaetze) sind die Spielplätze bereits umfassend aufgelistet und auf einer Übersichtskarte eingezeichnet. Jedoch wäre es hilfreich, im Vorhinein erfahren zu können, welcher Spielplatz für welches Alter geeignet ist und welche Spielgeräte dort zu finden sind. Dazu ein paar Foto-Impressionen, und schon kann man sich ein gutes Bild im Vorfeld machen.

 

 

Bei der Erfassung dieser Informationen benötigen wir Ihre Unterstützung – es dauert auch nur wenige Minuten!

Bitte gehen Sie zu einem Spielplatz in Ihrer Nähe, füllen den begleitenden Fragebogen aus und schießen Sie (egal ob mit Kamera oder Smartphone) zwei bis vier Fotos des Geländes und der Spielgeräte.

Fragebogen und Fotos können Sie dann bequem per E-Mail (akkf@zukunft-hksbr.de) an den Arbeitskreis senden.

Sie können den Fragebogen auch unter www.zukunft-hksbr.de/kind-familie/vision/spielplätze herunterladen und gleich digital ausfüllen.

Bitte achten Sie beim Fotografieren vor allem darauf, dass keine Personen – insbesondere keine Kinder – erkennbar sind. Falls der Platz während Ihrer „Shootings“ gerade bespielt wird, informieren Sie bitte die anwesenden Besucher über Ihr Vorhaben.

 

 

als download
2019_AKFZ_Spielplaetze_Form_FINdigitalX.[...]
PDF-Dokument [218.5 KB]

 

 

Sie möchten gern mitmachen, haben aber noch Fragen zum Thema? Gerne können Sie sich per E-Mail (siehe oben) beim Arbeitskreis informieren. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag und danken schon jetzt ganz herzlich für Ihre Mithilfe!

 

Gruppe „Visionen“ des AK Kind & Familie

 

 

Der AK beschäftigt sich auch mit den Spielplätzen im Ortsgebiet.

Die Mitglieder der Gruppe Vision des AK Kind und Familie haben sich Ende 2018 mit einer Dokumentation der Spielplätze im Ortsgebiet beschäftigt. Wir haben uns mehrmals getroffen, um den Ist-Zustand zu dokumentieren.

 

Das Ergebnis ist eine ausführliche Dokumentation, in der auf über 200 Seiten die örtlichen Spielplätze - öffentliche und private - zusammengefasst sind. Wir haben durch Fotos und Texte unsere Eindrücke festgehalten - was uns gefällt, aber auch Mängel und Verbesserungspotenzial aufgezeigt und bei dieser Gelegenheit auch Gespräche mit Anwohnern geführt.

 

Die Dokumentation haben wir dem Gemeinderat, der Bürgermeisterin und dem von der Gemeinde beauftragten Stadtplanungsbüro dragomir vorgelegt - mit einer großen Resonanz. Es wurde deutlich, dass eine solch umfangreiche Aufstellung über die Spielplätze im Ortsgebiet bisher nicht vorlag.

 

Die Spielplätze sind in sehr unterschiedlichem Pflegezustand - sowohl die öffentlichen als auch die privaten. In älteren Baugebieten verwahrlosen diese teilweise zusehends - verständlicherweise, wenn die Kinder größer werden und dort nicht mehr spielen.

 

Aber auch auf manch öffentlichem Spielplatz haben wir Mängel festgestellt und auf diese hingewiesen. Die neue Skateranlage bei der Bluebox sei jedoch an dieser Stelle ausdrücklich als herausragendes positives Beispiel zu erwähnen. Hier wurde viel investiert, um auch unseren Jugendlichen ein gutes und kostenloses Freizeitangebot bieten zu können. Vielen Dank dafür im Namen aller Eltern und Jugendlichen!

 

Im Januar 2019 haben wir auf Wunsch der Bürgermeisterin aus unserem “Spielplatz-Report” eine Prioritätenliste erstellt. Zunächst sollten bestehende Mängel beseitigt werden, ohne dass  viel Geld in neue Spielgeräte gesteckt werden muss.

 

Wir haben bei der Gemeinde angeregt, ein Spielplatzkonzept zu entwickeln. Aus diesem soll hervorgehen, wo neue Spielplätze entstehen oder bestehende Spielplätze umgestaltet bzw. ergänzt werden könnten. Daran arbeiten wir gerne mit. Auch die Kindertagesstätten mit ihren “Experten” und der gemeindliche Bauhof, der später mit Pflege und Unterhalt der Geräte beschäftigt sein wird, sollte hier mit einbezogen werden. Wir hoffen, dass diese Anregung Gehör findet und im kommenden Haushalt hierfür Mittel eingeplant werden.

 

Demnächst soll auf dieser Seite eine Karte hinterlegt werden mit Kennzeichnung und kurzer Beschreibung der bestehenden öffentlichen Spielplätze im Ortsgebiet.

 

Wenn ihr gerne an unseren “Visionen” mitarbeiten möchtet, meldet euch beim AK Kind und Familie.